2018 Süddeutsche Meisterschaft in Amberg

Bericht von Cornelia Versteegen

4 – fach – Sieg für die Boogie Magics
Dieses Traumergebnis gelang in der Boogie-Geschichte noch keinem Club!

Am vergangenen Samstag wurde im wunderschönen, malerischen Amberg die Süddeutsche Meisterschaft im Boogie Woogie ausgetragen. Alle 7 aktiven Turnierpaare der Boogie Magic's reisten hoch motiviert an, um sich mit der Konkurrenz aus ganz Deutschland zu messen. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen und dem einen oder anderen Eis zwischendurch nahmen die Paare das erste deutsche Ranglistenturnier diesen Jahres sehr ernst – was sich auszahlen sollte.
In der Hauptklasse gingen Theresa Sommerkamp und Elian Preuhs (bis 2017 noch in der Jugendklasse) an den Start. Im ersten der beiden Finaltänze (der langsamen Runde) zeigten sie eine hervorragende Leistung, spielten mit der Musik und überzeugten trotz des jugendlichen Alters mit Eleganz. Sie erreichten eine gute Punktzahl und landeten ganz knapp hinter dem 1. platzierten Paar. Dies galt es im 2. Finaltanz (der schnellen Runde) aufzuholen. Hier begeisterten sie mit einer so überragenden Leistung, dass sie diese Runde für sich entschieden und in der Gesamtwertung deutlich den 1. Platz erreichten.
Auch in der Seniorenklasse müssen diese beiden Finalrunden getanzt werden. Hier bewiesen Cornelia Versteegen und Stephan Eichhorn mit Souveränität ihr Können. In beiden Tänzen, sowohl in der mit Erotik gespickten langsamen wie auch in der spritzigen schnellen Runde wurden sie von den Wertungsrichtern mit deutlichem Punktevorsprung vor der Konkurrenz belohnt und ertanzten sich im Gesamtergebnis somit mit großem Abstand den 1. Platz.

In der Juniorenklasse wird nur die schnelle Runde getanzt und so mussten Nicola Götzner und Paul Siegl in dem einen Tanz alles geben. Sie zeigten mit

Energie, Ideenreichtum und Spontanität eine so hervorragende Leistung, dass sie mit deutlichem Punktevorsprung belohnt wurden. Damit entschieden sie das Turnier in ihrer Klasse ganz klar für sich und standen auf dem Siegerpodest ganz oben.

In der B-Klasse (der sog. Einsteigerklasse) gingen Elisa Schütz und Davide Pigarelli an den Start. Auch hier wird nur die schnelle Runde getanzt, in der sie nun auf’s Ganze gehen mussten. Sie überzeugten mit ihrer flotten Darbietung die Wertungsrichter und wurden dafür mit dem 1. Platz belohnt.

Somit gingen die Meistertitel aller Klassen, in denen die Boogie Magic's an den Start gingen, auch an diesen einen Club. Eine Sensation, die es in der Boogie-Geschichte bisher noch nicht gegeben hat.

Weitere Ergebnisse des Turniers:
Jugend:
Adrienn Mester + Giulio Riu Platz 4
MainB:
Amelie Oeser + Luca Sonntag Platz 9
Tabea Wabnitz + Marinus Schmidt Platz 10

Am Ende des Turniers gab es als Highlight noch eine kurzfristig einstudierte Show der Hauptklasse-Tänzer, die im Anschluss an die Siegerehrung gezeigt wurde. Dies war quasi ein Dankeschön an das grandiose Publikum, das während des Turniers alle Tänzer angefeuert hat, um sie auf Höchstleistung zu bringen. Die Show kam bei den Zuschauern so gut an, dass sie die Tänzer nicht ohne Zugabe von der Tanzfläche gehen ließen.

Sponsoring

"Magic Boogie" Clubsong

12 x Weltmeister
9 x Europameister
30 x Deutscher Meister

Tanzzentrum Stepp

Tanzzentrum tanz++